Aufgaben


Welche Aufgaben hat die psychosoziale Arbeitsgemeinschaft im Landkreis Erding?

Die psychosoziale Arbeitsgemeinschaft wurde im November 1994 gegründet. Im zweiten Bayerischen Landesplan für die Psychiatrie sind psychosoziale Arbeitsgemeinschaften auf Landkreis- bzw. Stadtebene vorgesehen. Dies sind ein Zusammenschluss der Vertreter, der im Landkreis bzw. Stadt bestehenden Institution und Träger der psychosozialen Versorgung.

Die PSAG verfügt über keine eigenen finanziellen Mittel. Aus diesem Grund kann sie nur beraten, notwendige Maßnahmen jedoch nicht selbst ausführen. Aus den genannten Gründen ergibt sich ein Konfliktfeld zwischen Bedarf, dem Angebot möglicher Träger und den Kostenträgern. Den festgestellten Bedarf leitet die PSAG an die Bezirksarbeitsgemeinschaft der Träger der freien Wohlfahrtsverbände beim Bezirk Oberbayern weiter. Dies dient dann der weiteren Planung und auch Entscheidung zur Verbesserung der Versorgung in den entsprechenden Regionen.

Da der Bezirk Oberbayern keine Einrichtung fördert, zu der nicht die psychosoziale Arbeitsgemeinschaft ein Votum abgegeben hat, verfügt sie über einen entscheidenden Einfluss auf diese psychosoziale Versorgung der Bevölkerung im Landkreis.